CBD Hanf decarboxylieren und extrahieren mit Olivenöl

CBD Öl kaufen? Selber extrahieren ist 80% billiger!

Cannabis decarboxylieren und extrahieren – Hanföl oder Edibles?

Wer in Deutschland im Jahr 2018 CBD Öl kaufen möchte, der liegt pro mg Cannabidiol bei ca. 5 Cents oder deutlich höher. Das gilt für CBD Extrakte aller Art und auch für Edibles. Wer sein Hanföl aus Hanfblütentee selber herstellt, der spart über 80%. Man kann mit Olivenöl in einem Arbeitsschritt Cannabis decarboxylieren und extrahieren. Das Cannabinoid Olivenöl kann pur gegessen werden, es kann aber auch wie die Schnittreste zu Cannabinoid Edibles verbacken werden.

Anstelle von CBD Hanf, der nach der Decarboxylierung (Aktivierung der Vorstufen der Cannabinoide) kein THC, sondern einige Prozente Cannabidiol enthält, können auch Marihuanablüten, Schnittreste oder andere cannabinoidhaltige Pflanzenteile verarbeitet werden. Wer vom Cannabis Konsum high werden möchte, der spart nicht bis über 80% der Kosten, da sein Marihuana immerhin nicht als günstiger Hanfblütentee angeboten wird. Hanföl oder Edibles einnehmen ist jedoch gesünder und auch bequemer, als Cannabis rauchen.

Mit Olivenöl Cannabis decarboxylieren und extrahieren ist sehr einfach, eine normal eingerichtete Küche reicht bereits. Es kann jedoch Marihuanageruch zurückschlagen, womit das Extrahieren vom CBD Hanf oder Marihuana nicht in jeder Küche eine gute Idee wäre. Die genaue Vorgehensweise wird in der eigens erstellten Hanftube-Videosammlung und einer Artikelserie bis ins Detail beschrieben. Wer CBD Öl kaufen würde, müsste deutlich tiefer in die Tasche greifen, als beim selbst hergestellten Hanföl aus Hanfblütentee oder einem anderen CBD Hanf.

Kurzanleitung – Cannabis decarboxylieren und extrahieren

  • Marihuanablüten oder CBD Hanf auf einem Backblech oder in Porzellantassen im Backofen für 10 bis 20 Minuten auf 100 bis 110° Celsius erhitzen
  • Marihuanablüten oder CBD Hanf in der Porzellantasse oder einem Edelstahltopf mit Olivenöl tränken, bis dieses einen cm höher steht
  • wenn viel THC enthalten ist, dann wäre der Cannabis bei 100 bis 110° Celsius für 60 bis 120 Minuten zu erhitzen
  • wenn viel CBD enthalten ist, dann wäre der Cannabis bei 110 bis 120° Celsius für 60 Minuten zu erhitzen (es handelt sich um Richtwerte für die Cannabis Decarboxylierung)
  • wer sein Marihuana rauchen oder verdampfen möchte, der lässt das Olivenöl weg
  • die Behältnisse sollen auskühlen, bevor entweder das Marihuana luft- und lichtdicht an einem kühlen Ort eingelagert wird oder das Cannabinoid Olivenöl durch einen Filter in eine Braunglasflasche abgelassen und anschließend kühl gelagert wird

Kurzanleitung – Cannabis Edibles backen

  • fetthaltige Backmischung oder fettige Backrezepte suchen – Brownies und Muffins werden hier empfohlen
  • den Teig nach Anleitung anrühren
  • die passende (Wirkstoff-)Menge der CBD Hanf Schnittreste oder vom Cannabinoid Olivenöl hinzugeben – bis zu einem gehäuften Esslöffel Schnittreste passen in einen Muffin mittlerer Größe
  • den Teig in Papierförmchen portionieren und backen
  • nach dem Erkalten das Gebäck in eine Plastikdose geben und kühl lagern

Dieser Artikel ist Teil der Serie zum Decarboxylieren und Extrahieren von Cannabis mit Hilfe von Olivenöl zum Edibles selber herstellen.
Einfachste Marihuana Decarboxylierung und Extraktion
CBD Edibles kaufen? Selber backen ist 80% günstiger!
Cannabis essen – sind Edibles stärker als kiffen?
CBD Öl kaufen? Selber extrahieren ist 80% billiger!
Vor dem Konsum Cannabis aktivieren – notwendig?
Cannabis Wirkung beim Joint oder Vaporizer stärker?

Die Playlist auf YouTube
Decarboxylierung und Extraktion von Cannabinoiden mit Olivenöl für Edibles

Als Videos
Einfachste Cannabis Oil Extraktion mit Olivenöl – Hanftube 049
Bei CBD Hanföl 80% Kosten sparen – Cannabis Edibles backen – Hanftube 050
CBD Hanföl Edibles Überdosis – Cannabis aktivieren Auswertung – Hanftube 051
ToDo: Cannabis Öl extrahieren – Marihuana Konsum – Hanftube 052

Ölige Reste vom CBD Hanf verbacken – Teig anrühren
Ölige Reste vom CBD Hanf verbacken – Teig anrühren

Ist Hanföl so effektiv wie Edibles backen?

Cannabinoide werden beim Cannabis decarboxylieren und extrahieren mit etwas Wärme- und Zeitaufwand an Fettsäuren, hier Olivenöl, gebunden, um den Darm passieren zu können. Möglicherweise kann die Bioverfügbarkeit durch Edibles backen gesteigert werden, womit dann auch das Cannabinoid Olivenöl optimaler Weise zu verbacken wäre. Es wird hier vermutet, dass Edibles backen effektiver ist, als das selbst produzierte Cannabinoid Olivenöl pur einzunehmen.

Eine hohe Bioverfügbarkeit von CBD Hanf oder Marihuana wird beim Inhalieren, durch hochwertige CBD Extrakte für die sublinguale Aufnahme oder durch die richtige Verarbeitung beim Edibles backen erreicht. Wer seinen CBD Hanf als Hanftee genießt, der hat vermutlich weniger als 2% vom Cannabidiol in seine Blutbahn aufgenommen. Wer mit der richtigen Vorgehensweise eigene Edibles herstellen kann, der nimmt bis 20% der Cannabinoide auf, die zugleich stärker und länger als beim Inhalieren (ca. 50 bis 60% Bioverfügbarkeit) wirken.

CBD Muffins vor dem backen
CBD Muffins vor dem backen

Wäre CBD Öl kaufen sicherer?

Wer gutes CBD Öl kaufen möchte, der sieht bereits in der Produktbeschreibung, ob es ein Reinstoffextrakt oder wie hier ein Vollextrakt ist. Ein Vollextrakt enthält alle im Ausgangsmaterial enthaltenen Wirkstoffe. Beim CBD Öl kaufen werden jedoch nur die wesentlichen Inhaltsstoffe angegeben und ob es ein Reinstoffextrakt oder ein Vollextrakt ist. Zudem werden die Hersteller den Gehalt von Cannabidiol in ihren Produkten möglichst stabil einhalten.

Wer für viel Geld sein CBD Öl kaufen will, der probiert es einmal aus und kann mit dem gleichen oder ähnlichen Produkten sehr sicher dosieren. Deswegen wäre CBD Öl kaufen sicherer, als eigenes Hanföl oder eigene Edibles herzustellen? Es können für Cannabidiol als eines der Cannabinoide der Hanfpflanze in Deutschland derzeit bis über 80% der Kosten gespart werden – Cannabis decarboxylieren und extrahieren ist mit Olivenöl zugleich wenig Arbeit, sowie man praktisch nichts falsch machen kann. CBD Hanf oder Hanfblütentee mit Cannabidiol können bequem im Web bestellt werden. THC ist im Hanfblütentee aus EU zertifiziertem Nutzhanf mit maximal 0,2% enthalten und kann vernachlässigt werden.

Wer sein Hanföl und seine Edibles aus CBD Hanf selber herstellt und immer über sehr ähnliches Ausgangsmaterial verfügt, der kann sich genau wie bei gekauftem CBD Öl oder anderen Extrakten heran testen. Mit den immer gleichen Rezepturen und dem ähnlichen Ausgangsmaterial werden die Muffins oder Brownies immer einen sehr ähnlichen Wirkstoffgehalt haben, womit man selbst medizinisch konsumieren könnte.

Beim Inhalieren setzt die Marihuana Wirkung innerhalb von Minuten ein, womit ohnehin ein „Wohlfühldosieren“ die übliche Vorgehensweise darstellt. Mit Cannabis Edibles muss 45 bis 90 Minuten auf die Wirkung gewartet werden. Beim ersten vorsichtigen Testen wäre wenigstens zwei Stunden zu warten, bevor man sich hoch dosiert. Die Wirkung dauert anstelle von maximal vier Stunden rund 8 Stunden oder bei einer kritischen Überdosis deutlich länger. Es gibt jedoch keine bekannten sowie eindeutigen Todesfälle, die auf Cannabiskonsum zurückgehen, selbst wenn eine Marihuana Überdosis sich wie sterben anfühlt.

CBD Muffins nach dem backen
CBD Muffins nach dem backen – über 80% billiger als CBD Öl kaufen!

Cannabis Extrakte kaufen – die Unterschiede

Es gibt Reinstoffextrakte oder Extrakte, die aus solchen Reinstoffen gemixt werden. Der Konsument kann anhand der Konzentration sowie der Konsumform das eine oder andere Reinstoffextrakt mit der gleichen Wirkstoffmenge einnehmen, die cannabinoide Wirkung wird praktisch identisch sein. CBD Kristalle wären jedoch zu verdampfen wobei ein fettiges CBD Öl wie Cannabinoid Olivenöl nicht verdampft werden darf, sondern zum Essen oder Edibles Backen taugt.

Vor dem Kauf der Cannabis Extrakte ist also darauf zu achten, für welche Konsumformen sich die verfügbaren Cannabis Extrakte eignen und ob die Cannabinoide in den gewünschten Stufen vorliegen. Neben der Cannabis Extraktion, bei der Hitze einwirkt und eine Decarboxylierung wenigstens teilweise stattfindet, gibt es viele Methoden, die als Kaltextraktion umschrieben werden können. Dazu gehören Extraktionen mit Gasen wie Butangas oder CO² genau wie das traditionelle sieben und ausschlagen der Marihuanablüten zur Hasch Gewinnung. Wer anstelle von THCa oder CBDa die fertigen Cannabinoide THC oder CBD einnehmen möchte, der soll bei einigen Cannabis Extrakten während dem Konsum oder schon kurz vorher eine Decarboxylierung einleiten. Einige der Cannabis Extrakte wie CBD Kristalle wären vor der oralen Einnahme an Fettsäuren zu binden oder müssten wasserlöslich gemacht werden.

Neben den Reinstoffextrakten gibt es Vollextrakte oder Vollauszüge. Wer seinen CBD Hanf oder sein Marihuana mit Olivenöl durch decarboxylieren und extrahieren aufwertet, der hat ein Hanföl Vollextrakt. Im verwendeten Hanfblütentee ist fast kein THCa oder THC enthalten, womit dieses auch im Cannabinoid Olivenöl nicht enthalten sein kann. Alle anderen Wirkstoffe, zu denen vor allem Cannabinoide, Terpene, Terpenoide und Flavonoide gehören, sind hingegen beim selber Extrahieren mit Olivenöl enthalten.

Wer im Handel CBD Öl kaufen möchte, der soll das beim Kauf von Vollextrakten oder Vollauszügen berücksichtigen. Bei der Verwendung verschiedener Hanfpflanzen oder auch unterschiedlicher Extraktionstechniken sind von Produkt zu Produkt Schwankungen im Cannabis Extrakt innerhalb der begleitenden Wirkstoffe zu erwarten. Der Hersteller gibt möglicherweise für einige Cannabinoide oder auch für CBDa und CBD Auskünfte, ansonsten jedoch nicht. Immer das gleiche CBD Öl kaufen wäre bei einer medizinischen Verwendung eigentlich richtig. Es macht jedoch Sinn, erst einmal verschiedene Cannabis Extrakte zu testen. Dann weiß man beim CBD Öl kaufen anschließend, welches einem am effektivsten hilft oder ob es bei einem überhaupt einen feststellbaren Unterschied macht.

Cannabis decarboxylieren und extrahieren – in normalen Küchen möglich
Cannabis decarboxylieren und extrahieren – in normalen Küchen möglich

CBD Öl kaufen oder über 80% der Kosten sparen?

Nach dem Cannabis decarboxylieren und extrahieren halten sich die CBD Hanf Schnittreste über eine Woche in der Dose im Kühlschrank oder deutlich länger im Gefrierfach. Es soll nicht zu viel auf einmal verarbeitet werden, damit die CBD Hanf Schnittreste noch nicht verderben. Es ist jedoch ein Leichtes, bei jeder Charge einen Brownie oder das Cannabinoid Olivenöl am freien Tag vorsichtig zu testen. CBD Öl kaufen mag bequemer sein, über 80% der Kosten sparen ist jedoch das schlagende Argument für das Cannabis decarboxylieren und extrahieren, um Edibles selber herstellen zu können.

Wer doch CBD Öl kaufen möchte, der hat die Wahl von 0,5 bis über 20% Cannabidiol Gehalt. In dieser Serie ist EU zertifizierter Nutzhanf der Sorte Finola mit ca. 3,6% Cannabidiol verarbeitet worden. Ein ml Cannabinoid Olivenöl enthält vermutlich 3 bis 6 mg (0,3 bis 0,6%) Cannabidiol. Ein Esslöffel sind ca. 10 ml und demnach 30 bis 60 mg Cannabidiol. Einer der Muffins von mittlerer Größe wird mit einem gehäuften Esslöffel Schnittresten vermutlich nicht weit über 50 mg Cannabidiol liegen.

Wäre der CBD Hanf oder das Marihuana deutlich schwächer oder stärker, wäre das beim Edibles backen und dem ersten vorsichtigem Testen nach dem Cannabis decarboxylieren und extrahieren zu berücksichtigen. Wer sein Cannabinoid Olivenöl gar nicht abschätzen kann, der hat möglichst am nächsten Tag frei.

Wer sein CBD Öl kaufen wird, der testet es genau so, wie man auch die Cannabinoid Edibles testen würde, um anschließend sicher zu dosieren. Solange kein Reinstoffextrakt bevorzugt wird und man ein paar Stunden Zeit mitbringt, sprechen alle Gründe für das eigene Hanföl und das Edibles backen, um über 80% der Kosten zu sparen.

Fotos zur Marihuana Decarboxylierung und Extraktion:
https://flic.kr/s/aHskKPjtaS

Ein Gedanke zu „CBD Öl kaufen? Selber extrahieren ist 80% billiger!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s